Über uns

Fettkopp Pomade - Gregor

1. Bitte stell dich vor. Wie ist dein Name/ der deiner Firma, wo kommst du her und wann hast du angefangen Pomade herzustellen?

Fettkopp Berlin ist eine kleine Firma aus Ost-Berlin mit den Berliner Urgesteinen Markus (Vertrieb) und Gregor (Entwicklung, Herstellung). Markus ist mit „Call a Barber“ auf Hausbesuchen bei seinen Kunden und ist seit Jahren der Pomadedealer des Vertrauens. Außerdem arbeitet er seit Februar 2015 im Barber-Store ‚Beardy Boys‘ und leitet den Verkauf. Gregor ist Chemiker und bringt das Know-How für die Entwicklung und Herstellung der Fettkopp-Pomade mit. Dabei wird viel Wert auf höhste Qualität und Exklusivität des Gesamtproduktes gelegt. Unsere ersten zufriedenen Kunden konnten wir auf dem Race’61 2013 mit der bärenstarken Pomade überzeugen.

2. Warum hast du angefangen, deine eigene Pomade herzustellen? War es mehr weil du es einfach mal probieren wolltest oder eher, weil du kein Produkt gefunden hast, welches dir gefallen bzw. für dich funktioniert hat?

Durch die jahrelange Verbindung zwischen Gregor und seinem Barber Markus kam die Idee Mai 2012 spontan auf den Tisch („Ey hast du Bock mit mir ne Pomade zu machen?“). Wir hatten bis dato noch nicht unsere ideale Pomade gefunden, wussten jedoch worauf wir Wert legen. Warum also teure Produkte kaufen und trotzdem nicht zufrieden sein, wenn man das Rad auch selber erfinden kann. Gesagt, getan. Nach langer Recherche war klar, dass eine natürliche Pomade mit extra starkem Halt die Wahl war, die sich eher an älteren, ursprünglichen Rezepten orientiert und chemische Zusatzstoffe ausschließt. Schließlich geht es nicht um Geld, sondern eine Pomade von RocknRollern für RocknRoller, die man ein Leben lang benutzen kann.

3. Was unterscheidet dein Produkt von anderen Pomaden die es derzeit auf dem Markt gibt? Was macht für dich eine gute Pomade aus?

Brutal stayin‘ grip even in the wildest pit! Die Härte und Stabilität unserer Pomade ist sehr hoch bei gleichzeitiger guter Verarbeitung. Wir wollen zwar nicht den Kamm aus der Tasche vertreiben, aber sehr wohl das Haarspray aus dem Badezimmer! 50°C im Schwitzekessel? Kein Problem! Außerdem verzichten wir auf alle chemischen Zusatzstoffe, die den Wert des Produktes, wie auch die Produktionskosten billig machen. Unsere Pomade hält dafür nicht ewig, was bei einem Verbrauchsprodukt aber auch nicht wild ist. Als Krönung des Ganzen kann man bei uns auch seine eigene Pomade kreieren und mit einer großen Auswahl an natürlichen, ätherischen Ölen aromatisieren. Wir entwickeln zurzeit weltweit Pomaden für einige Bands (Koffin Kats, Sewer Rats, Silver Shine uvm). Ein altes Konzept neu aufgegriffen und 100% unique!

4. Was ist dir in der Präsentation deiner Marke wichtig? Gibt es etwas, wofür die Marke steht?

Das Wichtigste für uns ist dabei, dass die Leute Freude an unserem Produkt haben. Da wir nicht nur eine großartige Pomade anbieten, sondern damit direkt die Berliner Freundlichkeit mit unseren Etiketten und der lockeren Mundart, sind Lächeln auf den Gesichtern unserer Kunden keine Seltenheit. Wir unterstützen außerdem zahlreiche kleine Firmen, die von RocknRollern geführt werden, z.B. durch Sponsoring und Kooperationen, und kaufen, wenn möglich, alles regional und von kleinen Start-Ups. Das Geld soll dahin fließen, wohin wir es möchten. Und genau das kommt wie ein Boomerang zu uns zurück und zeigt, dass es doch noch Leute gibt, denen das auch nicht egal ist. Support your local scene!